Das war die große Frage, die wir Mitte Oktober stellten. Es wurden brisante Fragen gestellt, wie „brauchen wir eine Kinderlosensteuer“, „sollen Politiker für ihre Fehler persönlich haften“ oder „sollen öffentliche Plätze videoüberwacht werden?“ Insgesamt haben über 3.500 Menschen aus dem Nordwesten an der Umfrageserie teilgenommen und ihre Meinung zu den verschiedensten Themen angegeben. 51 % der Befragten waren weiblich, 48 % männlich und 1 % divers. Das Altersspektrum dieser Umfrageserie war weit gefächert und umfasste Menschen im Alter zwischen 15 und 85 Jahren.

Neben den spannenden Fragen, den Meinungsmünzen war die Gewinnchance auf ein Wochenendtrip nach Berlin ein weiterer Anreiz für die Teilnahme an der Umfrageserie. Denn wir verlosten unter allen Teilnehmern zwei Kanzler-Wochenendtrips in unsere Hauptstadt für jeweils zwei Personen im Wert von 500 Euro. Doreana (links) und Claudia (rechts) sind die glücklichen Gewinner und gewannen je ein Wochenendtrip nach Berlin. Beide freuten sich sehr und haben schon geplant, wen sie mitnehmen. Allerdings sind sich auch sicher, dass der Gutschein erst im nächsten Jahr eingelöst wird. Die Gutscheine für die Trips hat uns Anna von der Reiselounge ausgestellt. Vielen Dank für die nette Zusammenarbeit.

Die Umfragen waren in vier Gebiete mit jeweils vier Themenwelten aufgeteilt. Pro Umfrage wurden ca. 20 Fragen gestellt. Das Besondere an dieser Umfrageserie war, dass die Teilnehmer lediglich zwischen drei Antwortmöglichkeiten: „Ja“, „Nein“ und „Weiß nicht“ wählen konnten. Sicherlich sind genau aus diesem Grund einige Ergebnisse sehr eindeutig. Aber dennoch sind es echte und authentische Antworten aus der Region, die zum Teil auch überraschen. In diesem Blogbeitrag möchten wir Euch die auffälligsten Ergebnisse aus Teil I und II präsentieren:

Im ersten Teil der Umfrageserie wurden Fragen in puncto Sicherheit gestellt. Hier stimmten z. B. 55 % der Menschen im Nordwesten für eine Überwachung von öffentlichen Plätzen und 40 % waren dagegen.

Auch 53 % sind für die staatliche Erfassung der Fingerabdrücke aller Bürger. Wenn es darum geht, ob Deutschland im Besitz von Nuklearwaffen sein soll, sind 86 % dagegen und 9 % dafür. Darüber hinaus hat sich in der Kategorie Medizin herausgestellt, dass die Mehrheit (87 %) im Nordwesten für die aktive Sterbehilfe plädiert. Außerdem sind mehr als die Hälfte aller Befragten (58 %) für die Legalisierung von Marihuana und 34 % lehnen diese ab. Umfrageheld hat auch Fragen in Richtung Politik gestellt und danach gefragt, ob es für Wahlen einen Eignungstest bedarf. Hier stimmten 64 % dagegen. Die Antworten auf die Frage „sollen Sexualstraftäter kastriert werden? War nicht ganz eindeutig:

Auf die Frage „sollen Politiker für ihre Fehler persönlich haften, sind 55 % dafür und 15 % sind sich unsicher. Im ersten Teil wurden auch Fragen zu wirtschaftlichen Themen gestellt. Wie z. B. „brauchen wir eine Kinderlosensteuer?“, mehrheitliche 75 % stimmten dagegen.

In der zweiten Umfrage wurden Fragen zur deutschen Rente sowie Sozialversicherungspflicht gestellt und eindeutige Ergebnisse konnten festgehalten werden. Denn mehr als 90 % der Menschen im Nordwesten stimmten für die Sozialversicherungspflicht sowie die staatliche Rente. Aber auch in dieser Kategorie kristallisierten sich Themen heraus, die weniger eindeutig waren und spalteten die Meinung im Nordwesten, wie z. B. diese Frage: „Brauchen wir eine staatliche pädagogische Schulung für Eltern (Eltern-Führerschein)?“ hier antworteten 44 % dafür und 44 % dagegen. Ähnlich gespalten war die Meinung darüber, ob Schüler ihre Lehrer benoten sollen.

Wir stellten auch Fragen zum Thema Verkehr und Mobilität. U. A. fragten wir erneut die Frage, ob es ein Tempolimit von 130 km/h auf den deutschen Autobahnen braucht und die Mehrheit im Nordwesten (57 %) stimmte dafür. Knapp die Hälfte stimmte wiederum gegen die Abgabe der Führerscheine von älteren Menschen zum Zweck der Verkehrssicherheit.

In der Kategorie Umwelt fragte das Unternehmen die Meinungs-Community, ob Inlandsflüge in Deutschland verboten gehören. Hier stimmten 40 % „Ja“ und 52 % „Nein“.

In der nächsten Woche fassen wir die Ergebnisse Teil III und IV zu „Regieren für einen Tag – was änderst Du?“ für Dich zusammen. Bis dahin wünschen wir Dir viel Freude an der neuesten Umfrage. Genieß‘ ein schönes Wochenende und lass‘ es Dir gutgehen!