koestritzerInterview

Oldenburg. Im Herzen der Stadt. Es war der 30.04., als Steffen offiziell dem ansässigen Team von Umfrageheld vorgestellt wurde. Es gab einen kleinen Empfang, Sekt, Snack, Bierchen ... und auch schon wieder diese kleinbiestigen Kaloriendinger in Form von Süßwerk. „Dann legen wir ab 19. KW richtig los“, so der „Köstritzer“, der sein Rufzeichen ziemlich zügig bekam. Kleine Randnotiz: Das hat nicht zwingend was mit einer Schwarzbierbrauerei in Bad Köstritz im Landkreis Greiz bei Gera zu tun.

Nun ist die 23. KW. Die Crew rund um den erwähnten Köstritzer hat schon Rock'n'Roll gemacht, geliefert, geplant und auch gern mal ungeniert geflucht. Die Stunden des Tages schmelzen dahin und es reicht häufig nur für eine Mütze Schlaf. Quellcode wird geknechtet. Kaffee inhaliert. Geschmiedete Pläne werden veredelt. Termine durchgeführt. Gäbe es diese Corona-Sch**ße da draußen nicht, wäre es hier wie folgt: Kniegas wie immer.

In einem ruhigen Moment nehme ich den Köstritzer an die Seite: „Chef, ich brauche da mal 15 Minuten für eine Besprechung. Wir müssen da intern was abstecken bzw. strukturell klarstellen. Ja, hierzu machen wir auch die Tür zu.“ Die etwas argwöhnische Antwort sollte Ja heißen, aber ein Hauch Misstrauen liegt auf dem Gesicht – hehe, gut so! In mich hinein grinsend wackel ich also zurück in mein kleines Taubenschlag-Büro, welche liebevoll übrigens „binary cube“ genannt wird: es ist ein quadratisches Büro, was mehr Höhen- als Längsmaße hat. Naja, und das „binary“ ergibt sich durch die Funktion darin, oder?

Im Laufe des Tages steht dann der Köstritzer im erwähnten Cube und meldet quasi das gewünschte Zeitfenster als verfügbar. Zack, dann mal hereinspatziert, hingesetzt und aufmerksam zugehört, denn: ...

Binäro: „Zack, Überraschung! Herzlich Willkommen in deinem feinen, ersten Interview auf dem Umfrageheld Blog.“
Köstritzer: (ui ... deutlich überrumpelt und ein überraschter Blick)

Binäro: „Auf einer Skala von 1 bis 10: wie gut gelaunt bist du gerade?“
Köstritzer: „8“

Binäro: „Stell dich doch mal kurz vor, da man im Blog ja nun noch nix von dir lesen kann!“
Köstritzer: „Ehm ... Steffen Köster, 38 Jahre, zwei Kinder und eine wunderbare Frau, auf dem Weg zum Flugplatz in Richtung Boeing ... mein Name ist Pinguin.“

Binäro: „Wie lange bist du jetzt bei uns, was machst du? Erzähle von Deinem Tag in unserem Hauptquartier!“
Köstritzer: „Ich bin den siebten Werktag hier. Kennen tue ich euch schon seit sieben Wochen und extrem viel Lust mit euch was aufzubauen. Betonung liegt auf extrem.“

Binäro: „Wenn dein Tag bei uns ein Buch wäre, welchen Titel würdest du ihm bislang geben?“
Köstritzer: „Überflieger“

Binäro: „Welche Superkräfte hättest du, wenn du welche haben könntest?“
Köstritzer: „Fliegen - weil ich das gut finde.“

Binäro: „Wenn du über Nacht etwas Neues lernen könntest, was wäre das?“
Köstritzer: „Mandarin.“

Binäro: „Wie lautet Deine aktuelle Lieblings-TV-Serie (oder Film) bzw. Dein derzeitiger Lieblingssong?“
Köstritzer: (denkt) „Jerks“ (TV-Serie) „... ehmmmm ... Lieblingssong ...“ (grübelt) „... hab ich nicht ... vielleicht den Titelsong von Bibi und Tina (danke, Joosten! :D).“

Binäro: „Wenn du ein Schild um den Hals hängen hättest, was würde da drauf stehen?“
Köstritzer: „Wenn Du immer nur das tust, was Du schon kannst, bleibst Du das, was Du bist.“

Binäro: „Sooo, da wir ja auch eine Plattform für empirische Insights sind, noch ein paar einfache Abschlussfragen.“

Binäro: „Wie lautet Dein generelles Lieblingswort?“
Köstritzer: „Paket.“

Binäro: „Welches Wort hörst Du nicht gern?“
Köstritzer: „Problem.“

Binäro: „Welches Geräusch oder welchen Lärm magst du?“
Köstritzer: „Tauben!“ – (lacht) – „Nein ... Auspuffsound mag ich.“

Binäro: „Welches Geräusch oder welchen Lärm magst du nicht?“
Köstritzer: „Tauben“ (lacht).

Binäro: „Wofür kannst du dich rund um die Uhr begeistern?“
Köstritzer: „Autos.“

Binäro: „Im Gegenzug: was nervt dich rund um die Uhr?
Köstritzer: „Corona.“

Binäro: „Was ist Dein Lieblingswort um zu Fluchen?“
Köstritzer: „Müsste ich mir ja jetzt euch als Vorbild nehmen, oder? Das kann ich nicht machen, aber ich würd sagen: ihr flucht für mich.“

Binäro: „Welchen Beruf würdest du niemals ausprobieren wollen?“
Köstritzer: (denkt sehr lange) „... phew ... Fischer.“

Binäro: „Kuscheln mit Haustieren: Hund, Katze, Nager, Vogel, arachnoide Kreaturen ... ?“
Köstritzer: „Hund.“

Binäro: „Du stehst um 3 Uhr nachts hungrig auf – was sollte jetzt im Kühlschrank sein?“
Köstritzer: „Banane.“

Binäro: „Abschließend ein Abstecher in die Religion: Nehmen wir an, es gäbe einen Himmel, was würdest du von Gott am Eingang gern hören, wenn du ankommst?“
Köstritzer: „Herzlich Willkommen.“

Binäro: „Vielen lieben Dank - das war's schon.“
Köstritzer: „Klasse, schöne Idee – ich habe zu danken.“